Di. Jul 7th, 2020

sind-wir-reif

Tech und gadgets, Bewertungen

Wie Sie für die nächste Party einfach Geschirr und Besteck leihen können

In diesem Text geht es um Geschirr und Besteck leihen. Sie erfahren, wie Sie für die nächste Feier Geschirr und Besteck leihen können.

 11 Aufrufe,  1 views today

Anzeige

 

Auf einer Party wird eine Unmenge an Geschirr, Besteck und Gläsern benötigt. Dabei ist es deutlich mehr, als Gäste geladen sind. Das Geschirr wird dreckig, es gibt verschiedene Gänge. Auch unterschiedliche Arten von Gläsern können nötig sein für die verschiedenen Getränke, etwa ein Weinglas für Wein, ein Ginglas für Gin und so weiter.

Kaum ein Haushalt hat diese Ausrüstung in ausreichender Menge vorrätig. Extra anschaffen nur für eine Veranstaltung? Ja, das ist eine Möglichkeit, hat aber den Nachteil (neben den Anschaffungskosten), dass man das Geschirr nach der Party auch wieder verstauen muss. Dies verursacht wieder unnötige Lagerungskosten.

Deshalb ist es sinnvoll, Geschirr, Besteck und Gläser nur für die Veranstaltung zu mieten. Am besten mietet man gleich passendes Zubehör und zusätzliche Dienstleistungen hinzu, wie Abspülen.

Anbieter von Geschirr und Besteck – Darauf sollten Sie achten

Auf den ersten Blick scheint es nicht schwer zu sein, den richtigen Verleiher für Equipment von Veranstaltungen zu finden. Allerdings sollte man auf ein paar Dinge achten, um nicht enttäuscht zu werden und einen möglichst reibungslosen Verlauf seines Events zu erzielen. Oft bietet es sich auch an, die gesamte Veranstaltung aus einer Hand organisieren zu lassen. Dies vermindert Reibungsverluste zwischen den Anbietern einzelner Leistungen und spart auch Kosten.

Als Erstes sollten Sie einen Anbieter aus der näheren Umgebung wählen. Wohnen Sie zum Beispiel in Minden, dann sollten Sie gezielt nach einem Geschirrverleih Minden suchen. Regionale Anbieter sind mit anderen Anbieter bestens vernetzt. Da eine Party nicht nur aus Geschirr besteht, können Sie sich an empfohlene Anbieter von anderen Dinge wenden, die mit dem Anbieter des Geschirrs zusammenarbeiten. Catering für ein Buffet, Küchengeräte, Mobiliar, Tabletts, Tischwäsche, Tischdecken, Barhocker und sonstige Möbel: Warum nicht die Dienstleister nutzen, die mit Ihrem Geschirranbieter bereits in der Vergangenheit erfolgreich zusammen gearbeitet haben?

Ein weiterer Tipp: Klären Sie exakt, was Teil des Vertrags ist und was nicht. Interessante Punkte sind dabei die Haftung bei Bruch. Bei Feiern geht es ausgelassen zu, Teller und Gläser gehen da mal zu Bruch. Wie hoch sind die Kosten? Sind eventuelle Beschädigungen bereits im Vertrag enthalten? Gerade bei teurem Porzellan kann am Ende eine überraschend hohe Rechnung herauskommen. Ebenso gehört bei manchen Verträgen das Abspülen von Besteck und Geschirr nicht zum Vertrag und das gemietete Equipment muss gereinigt wieder zurückgegeben werden. Dies erfordert zusätzliche Küchentechnik auf Ihrer Seite, ebenso Personal, welches sich um die Reinigung kümmert.

Lassen Sie sich auch vom Dienstleister beraten. Er hat meist ein breites Sortiment an möglichen Angeboten. Je nach Veranstaltung und Klientel können verschiedene Gegenstände zum Zuge kommen. Die Art des Essens bestimmt zum Beispiel, welche Messer, Gabeln und Löffel auf den gedeckten Tisch kommen. Bei einer festlichen Hochzeit können auch Kerzenleuchter ausgeliehen werden.

Der Preis sollte auf keinen Fall den letzten Ausschlag geben. Hier am falschen Ende zu sparen, kann das gesamte Fest vermiesen und den geladenen Gästen in schlechter Erinnerung bleiben.

Fragen Sie auch im Bekanntenkreis, wer bereits gute Erfahrungen mit einem Dienstleister gemacht hat.