Di. Jul 7th, 2020

sind-wir-reif

Tech und gadgets, Bewertungen

So spart Dir ein Übersetzungsbüro für deutsch italienisch Zeit und Nerven

Hier geht es um die Übersetzung Deutsch Italienisch.

 23 Aufrufe,  1 views today

Anzeige

Ungefähr 85 Millionen Menschen sprechen Italienisch. Klar, diese Sprache ist in ihrer Verbreitung nicht mit Englisch zu vergleichen. Aber bedeutende Wirtschaftszweige sind in Italien angesiedelt. Wer Kunden in dem wunderschönen Land südlich der Alpen hat, der wird um professionelle Übersetzungen ins Italienisch nicht umhinkommen. Notwendigkeiten gibt es viele: Anleitungen für ein Produkt benötigen eine technische Übersetzung, wissenschaftliche Artikel eine Fachübersetzung von jemandem, der sich in diesem Fachgebiet auskennt und ein Vertrag mit einem Kunden muss hieb- und stichfest sein, damit das italienische Dokument notfalls auch einem gerichtlichen Verfahren standhalten kann.

Italienisch Deutsch und Deutsch Italienisch – Darum lieber zum Übersetzungsbüro

Bevor Sie ein Dokument übersetzen lassen, sollten Sie wissen, ob es sich um eine Übersetzung Deutsch Italienisch oder Italienisch Deutsch handelt. Der Muttersprachler sollte unbedingt die Zielsprache sprechen und die Sprache, aus der die Übersetzung stammt als Zweitsprache. Konkret heißt das: Italienisch Deutsch Übersetzung benötigt einen italienischen Muttersprachler, wer allerdings von der Sprache Deutsch zur Sprache Italienisch übersetzt, sollte mit Deutsch aufgewachsen sein.

Eine weitere Frage, die Sie vor einer Übersetzung klären sollten, ist die Art des Dienstleisters. Eine in letzter Zeit populär gewordene Möglichkeit sind Übersetzungen mithilfe von Übersetzungsprogrammen. Diese sind mittlerweile sehr gut geworden, erkennen auch semantische Zusammenhänge. Für einfache Texte sind sie absolut ausreichend. Soll es sich bei der Übersetzung allerdings um verbindliche Dokumente handeln, die im Geschäftsleben benötigt werden, dann ist so eine Software nicht ausreichend. Im schlimmsten Fall ist die Übersetzung sonst so stümperhaft, dass man sich lächerlich oder gar strafbar macht.

Wer nun also eine hochwertige Übersetzung benötigt, der wird um einen menschlichen Übersetzer nicht herumkommen. Hier stellt sich nun die Frage: Ein Übersetzer oder doch lieber ein Übersetzungsbüro, welches mehrere Übersetzer beschäftigt?

Die kurze Antwort: Ein Übersetzungsbüro schlägt den einzelnen Übersetzer in fast allen Disziplinen.

Und hier nun die ausführliche Antwort: In einem Übersetzungsbüro arbeiten viele Übersetzer. Jeder hat dabei eigene Stärken und Schwächen. Wie in jedem Team gleichen sich diese aus, wenn die Kommunikation ausreichend gefördert wird. Es kann also sein, dass jemand auf Italienisch übersetzen möchte und er auch ein guter Übersetzer ist, allerdings ein anderer Übersetzer ein Spezialist für das Fachgebiet ist, aber dessen Italienisch nicht so gut ist. Tun sich nun beide Übersetzer zusammen, dann wird das Optimum erreicht. Ein Freiberufler, der als Einzelkämpfer übersetzt, muss all diese Eigenschaften in sich vereinen.

Ein weiterer Vorteil eines Übersetzungsbüros ist auch die Möglichkeit von Reviews. Auch wenn jemand eine Sprache nicht so gut spricht, kann es durchaus sinnvoll sein, einen übersetzten Text zu lesen. Denn in der Realität kommt es vor, dass ein Übersetzer so gut in einer Sprache ist, dass er Dinge hochtrabend beschreibt. Jemand, der die Sprache nun nicht so gut beherrscht kann sicherstellen, dass die Fachübersetzung auch vom durchschnittlichen Leser, der die Sprache eventuell gar als Zweitsprache gelernt hat, verstanden wird.

Redundanz ist ein weiterer Grund für ein Team. In einem Übersetzungsbüro werden in der Regel mehrere Leute Italienisch sprechen. Fällt nun ein Übersetzer aus, kann ein anderer für die Italienisch Übersetzung einspringen.