Do. Jul 9th, 2020

sind-wir-reif

Tech und gadgets, Bewertungen

Gin Getränke Rezepte und dessen unzähligen Möglichkeiten

 6 Aufrufe,  3 views today

Gin – was macht diese Spirituose zu etwas Besonderem?

Gin gehört zu den beliebtesten Spirituosen. Egal, ob pur, als Gin Tonic gemischt mit Tonic Water oder als Gin-Cocktail. Rezepte gibt es viele für diesen Drink und er erfreut sich weltweiter Beliebtheit.

Gin ist eine farblose Spirituose. Sie wird aus kohlenhydrathaltigen Stoffen hergestellt. In der Regel handelt es sich dabei um Getreide, aber auch Melasse wird gerne verwendet. Was den Gin zu etwas Besonderem macht, sind die Gewürze, die verwendet werden und den besonderen Geschmack ausmachen.

Als Zutat ist das meist die Wacholderbeere. Dessen botanische Bezeichnung gibt dem Gin übrigens auch dessen Namen.

Gin Tonic – der Klassiker

Bei Tonic Water, oder kurz auch einfach Tonic genannt, handelt es sich um ein Erfrischungsgetränk, welches Chinin und Kohlensäure enthält. Der Eigengeschmack ist bitter, weshalb es oft mit anderen Getränken gemischt wird. Der Klassiker ist da der Gin Tonic. Es gibt verschiedene Rezepte, die verschiedene Gins und Tonic Water kombinieren. Zur Garnierung kommen bei diesen Drinks zum Beispiel Gurke oder Zitrone hinzu.

Interessante Fakten zu Tonic: Früher wurde das Getränk als Schutz vor Malaria in den britischen Kolonien verwendet. Da der bittere Geschmack nicht jedermanns Sache war, wurde schon damals Gin beigemengt, um das Tonic angenehmer zu machen. Das Rezept ist also nicht aus einer Laune heraus entstanden oder zum Vergnügen, sondern hatte tatsächlich medizinische Hintergründe.

Gin-Cocktails – welche gibt es?

Wenn Sie sich einen Gin kaufen möchten, haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Sorten. Gerade wenn Sie einen Cocktail mixen wollen, sind viele Spielarten möglich. Denn ein Cocktail lebt von der Kombination seiner Zutaten. Neben der jeweiligen Gin Sorte, kann Tonic dazu kommen, Orangensaft, Limette, Basilikum, Gurke und vieles mehr. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und man sollte durchaus eigene Kreationen wagen. Wer weiß, vielleicht ist ja der nächste Sommertrend dabei und Sie haben ihn erfunden.

Ein Klassiker unter den Gin-Cocktails ist der Gin Fizz. Er besteht aus Gin, frisch gepresstem Zitronensaft und Zuckersirup. Das Ganze wird mit Eiswürfeln geschüttelt und anschließend noch mit Sodawasser aufgefüllt. Zur Dekoration des Cocktails wird in der Regel mit einer Zitronenscheibe garniert.

Der Martini ist ebenfalls ein Cocktail, den man zu den Klassiker der Gin-Cocktails zählen kann. Er besteht meist aus Gin, welcher mit französischem Wermut versetzt wird. Darunter gibt es noch Varianten des Cocktails, wie etwa den Dry Martini oder den London Dry Gin.

Ein eigenes Gin Rezept erstellen – Tipps

Noch mehr Spaß, als einen Cocktail zu trinken ist es, sich selbst einen Cocktail auszudenken. Aber wie macht man so etwas? Lassen Sie sich zunächst von den bereits etablierten Gin-Cocktails inspirieren. Welche Gin Sorten gibt es? Welche Tonics? Und welche Zutaten werden bereits verwendet? Gibt es verwandte Zutaten?

Nun fangen Sie an, diese in neuen Mischverhältnissen zu mixen. Besonders viel Spaß macht das, wenn Sie ein Event daraus machen. Eine Geburtstagsfeier oder ein Treffen unter Freunden eignen sich dazu besonders. Auch wenn es nun etwas spießig klingt: Führen Sie Buch, welche Varianten von Cocktails und Drinks Sie ausprobiert haben und wie der Geschmack ist. Denn nichts ist ärgerlicher, als den perfekten Cocktail gefunden zu haben, aber man hat vergessen, wie dieser zusammengesetzt war.