Sa. Okt 24th, 2020

sind-wir-reif

Tech und gadgets, Bewertungen

Warum Sie von günstigen E-Zigaretten lieber die Finger lassen sollten

Warum Sie von günstigen E-Zigaretten lieber die Finger lassen sollten

 64 Aufrufe,  1 views today

E-Zigarette – Was steckt hinter dem Trend?Anzeige

Bei der E-Zigarette handelt es sich um eine Alternative zum Rauchen. Bei dieser wird durch den Verdampfer (ein Heizelement mit Akku) eine Flüssigkeit (Liquid genannt) zum Verdampfen gebracht. Der entstandene Dampf wird durch den Konsumenten inhaliert.

Viele Modelle stehen zur Auswahl. Angeboten werden meist Kits, die die E-Zigarette und passende Liquids enthalten. Liquids werden mit Nikotin oder ohne Nikotin vertrieben. Ebenso kann der Konsument das ihm passende Aroma auswählen.

Die Verwendung des Kits geht schnell und benötigt kaum mehr Zeit, als das Anzünden einer herkömmlichen Zigarette mit Tabak.

Kits gibt es bereits im mittleren zweistelligen Euro-Bereich. Preislich ist die E-Zigarette bei vergleichbarem Konsum günstiger.

E-Zigarette – gesünder als Tabak?

Als Trend hat sich in den letzten Jahren die E-Zigarette als feste Größe in der Zigarettenindustrie etabliert. Die Informationen dazu, ob diese Art des Rauchens weniger schädlich ist, als das Rauchen von Tabak ist noch nicht endgültig geklärt. Zu kurz sind die Zeiträume, als dass man valide Aussagen treffen könnte.

Erste Untersuchungen zeigen allerdings, dass die E-Zigarette weniger Schäden verursacht, als herkömmliche Zigaretten. Gerade die durch Verbrennung entstehenden Karzinogene scheinen beim Verdampfer nicht zu entstehen.

Komplette Entwarnung kann aber nicht gegeben werden, es besteht einfach noch ein zu großes Fragezeichen, da Langzeitstudien zu dem ein oder anderen Aroma fehlt. Vorsicht ist auf jeden Fall angeraten, bei unter der Hand gehandelten E-Liquids. Diese können Stoffe enthalten, die den Körper schädigen. Deshalb unser Rat: Finger weg von unbekannten Liquiden.

Ein anderer Aspekt ist bedenklich, der vor allem Kinder und Jugendliche betrifft, nämlich, dass die E-Zigarette als Einstieg in das richtige Rauchen verwendet wird. Hier gilt: Wer erwachsen ist, ist für sich selbstverantwortlich, Kinder und Heranwachsende sollten auf jeden Fall die Finger auch von E-Zigaretten lassen.

Grundsätzlich muss aber jeder entscheiden, ob er eine Substanz in seinen Körper lässt, die nicht natürlichen Ursprungs ist.

So erkennen Sie hochwertige E-Zigaretten

Wie oben beschrieben: Finger weg von günstigen E-Zigaretten-Angeboten, die aus einer unbekannten und nicht vertrauenswürdigen Quelle stammen. Diese vermeintlich günstigen Kits könnten Aromen enthalten, welche mit schädlichen Stoffen versetzt werden. In diese illegalen Liquide werden unter anderem Cannabinoide gemischt.

Todesfälle wurden vor allem in den USA bekannt, bei denen der Verdacht auf dem Konsum eben jenen gepanschten Liquiden liegt.

Auch vom Schwarzmarkt sollen Varianten stammen, die einen deutlich höheren Gehalt an Nikotin aufweisen, als die im Laden käuflich zu erwerbenden Varianten.

Dank strengerer Gesetzeslage in der EU ist es bei uns unwahrscheinlich, im regulären Laden an gefährliche Liquide zu geraten.

Unabhängig von diesen offensichtlich illegalen Angeboten können auch legale Produkte auf dem Schwarzmarkt angeboten werden. Diese werden etwa ohne Mehrwertsteuer verkauft. Der Verkauf und Kauf dieser Produkte ist somit trotzdem illegal, da es sich dabei um Steuerhinterziehung handelt. Und ebenso ist hier die Quelle dubios und das Liquid könnte von minderer Qualität sein.

Was die E-Zigarette als solche angeht (also die mechanischen Elemente inklusive Verdampfer) bekommen Sie auch hier wofür Sie bezahlen. Hohe Qualität kostet. Aber da die Anschaffungskosten doch recht moderat sind, lohnt sich der Kauf eines qualitativ hochwertigeren Geräts.