Mi. Jul 6th, 2022

sind-wir-reif

Tech und gadgets, Bewertungen

Welches Wohnmobil kaufen? Das sollten Sie beachten!

In diesem ausführlichen Artikel erfahren Sie detailliert alles wissenswerte darüber was Sie beim Wohnmobil kaufen beachten sollten..

Anzeige

Ein guter Urlaub ist den Deutschen viel wert. Seit dem Aufschwung in den Wirtschaftswunderjahren können sich sogar einfache Angestellte und Arbeiter Fernreisen leisten. Und das tun sie seither fleißig. Der gesamte Mittelmeerraum wurde für Erholung genutzt. Zudem besteht die Möglichkeit Fernreisen auf entfernte Kontinente zu tätigen. Lange Zeit ging das gut. Doch die Welt veränderte sich dahingehend, dass die Reiselust etwas getrübt wurde. Heute steht das Thema Wohnmobil, Camper und Wohnwagen hoch im Kurs. Wie kommst das? Und wie wird man selbst der stolze Besitzer eines Reisemobils?

Wie hat sich der Urlaub in den letzten Jahren verändert?

Jedes Jahr flogen und fuhren Unmengen an deutschen Touristen durch die Welt. Auf der Liste der beliebtesten Ziele standen unter anderem Staaten wie die Türkei, Ägypten, Marokko, Tunesien usw. Sie waren der Standard, sie konnte man sich gut leisten für einen relativ guten Preis. Doch die beste Zeit dieser Regionen liegt jetzt gerade hinter ihnen. Hier die Gründe:

Terroranschläge & Revolutionen

Immer wieder kam es in den letzten Jahrzehnten zu Terroranschlägen von Extremisten. Dabei wurden oft Touristen zielgerichtet angegriffen und verloren so ihr Leben. In den Zehnerjahren schwappte der arabische Frühling über die Region. Politische Unruhen gibt es immer wieder. In der Türkei gab es einen Militärputsch. Seitdem meiden viele Europäer die Länder. Die Reisenden verlegten sich eher darauf in der EU zu verreisen. Spanien, Italien und Griechenland usw. meldeten Besucherrekorde.

Corona Pandemie ab 2020

Noch mehr Auswirkungen hatte die Corona Pandemie ab dem Jahr 2020. Sie erwischte nicht bestimmte Regionen, sondern vielmehr die Art, wie Menschen Urlaub machen. Anstatt ins überfüllte Hotel im voll besetzten Flugzeug zu fliegen, stehen Camping per Wohnmobil, Camper oder Wohnwagen hoch im Kurs. Oder natürlich: Bungalows und Ferienhäuser ebenso.

Wie wirken sich diese Änderungen auf den Markt aus?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Laufe der Pandemie rannte man Händlern die Türen ein. Die Experten für Wohnmobil kaufen NRW berichten von stark gestiegenen Umsätzen. Wohnmobile wurden den Händlern quasi aus den Händen gerissen. Das galt für alle Modelle: groß, klein, gebraucht und neu – sie nahmen es einfach mit. Viel mehr Deutsche wollten nun mit einem Reisemobil in die Ferien fahren. Grund dafür ist, dass die Kosten dafür niedriger sind. Ein solches Fahrzeug kauft man einmal. Das ist die Investition. Aber dafür ist dann der Aufenthalt im Camping deutlich günstiger als im Hotel. Vor allem deshalb, weil die Gebühren pro Fahrzeug anfallen. Das heißt, Sie bezahlen den Stellplatz. Ob dann drei oder vier Personen im Wohnwagen, Camper oder im Wohnmobil mitkommen, danach wird häufig nicht mehr gefragt. Im Hotel dagegen bezahlt man für jeden Gast einzeln mit. Mit einem eigenen Wohnmobil werden Urlaubsreisen für große Familien viel günstiger. Ein Kauf kann sich durchaus lohnen. Doch wie sucht man das richtige Fahrzeug aus?

Welches Wohnmobil kaufen? Das sollten Sie beachten!

Ein Auto kostet nicht gerade wenig Geld. Dementsprechend können Sie davon ausgehen, dass ein Wohnmobil noch ein wenig teurer sein wird. Es handelt sich dabei um eine echte Investition. Denn ein solche Modell wird vermutlich so einige Jahre auf dem Hof stehen und für Fahrten genutzt werden. Hier einige Tipps, auf die Sie bei der Anschaffung achten sollten.

Größe und Kapazität

Je größer ein Wohnmobil ist, desto teurer wird es sein. Überlegen Sie gut, bevor Sie beim Händler vorfahren, wie viel Platz Sie brauchen. Fahren Sie allein oder zu weit? Sind Kinder dabei und Haustiere? Ist die Kinderplanung schon abgeschlossen? Diese Dinge müssen berücksichtigt werden. Immerhin soll genug Platz für alle sein.

Ausstattung und Equipment

Manche Modelle haben einen Kühlschrank, eine Klimaanlage und einen Fernseher mit Satellitenantenne und noch vieles mehr. Andere Fahrzeuge sind minimalistisch eingerichtet. Denken Sie darüber nach, was alles drin sein muss. Einen Kühlschrank werden Sie sicherlich oft brauchen. Nur ist die Frage, ob dieser eingebaut sein muss? Oder nehmen Sie einen mit, den Sie sonst im Gartenhaus benutzen? Brauchen Sie eine Klimaanlage? Reicht ein Ventilator? Oder fahren Sie damit ohnehin nur nach Finnland und Island?

Neu oder gebraucht?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein neues Reisemobil ist natürlich eine feine Sache. Alles ist neu, auf jedes einzelne Schräubchen gibt es vom Händler bzw. vom Hersteller eine Garantie. So wird der Kauf nur mit wenig Risiko möglich sein. Allerdings ist hier der Nachteil, dass auch ganz kurz gebrauchte Camper und Wohnmobile vor allem am Anfang am meisten an Wert verlieren. Es wäre auf jeden Fall sehr ungünstig ein neues Modell zu erwerben, nur um es ein paar Jahre später wieder zu verkaufen.

Bei einem gebrauchten Wohnmobil können Sie viel sparen. Problem an dieser Lösung ist jedoch, dass Sie nicht immer wissen, was Sie bekommen. Vielleicht sieht alles gut aus, wenn die Motorhaube geöffnet wird. Doch dann kann es passieren, dass nach kurzer Zeit ein übler Defekt auftritt. Eine Garantie gibt es dann nicht mehr. Gut, es ist eher selten der Fall. Doch manchmal ist es eben so. Gebraucht ist dann für kurze Zeit billig, aber nicht auf Dauer billiger.

Benutzerfreundlichkeit mit Probefahrt testen

Es gibt technische Geräte, die scheinen perfekt zu sein. Doch bei der Bedienung wird man einfach nicht glücklich damit. So ist das häufig mit Autos. Das Lenkrad ist zu hart, das Gaspedal reagiert komisch, die Bedienung der Armatur ist unkomfortabel. Wer sich hinter das Steuer setzt und ein so riesiges Wohnmobil mit mehreren Menschen darin über tausende Kilometer lenken muss, der sollte diese Dinge vorher austesten. Vielleicht stellt sich heraus, dass es noch nicht das Richtige ist.

Automatik oder Schaltung

Viele sagen, dass die Schaltung beim Fahren mit das Schönste ist. Daher erhoffen sich die Nutzer diesen Fahrspaß auch im Wunsch-Wohnmobil. Allerdings ist die Steuerung von Reisemobilen ein wenig komplexer. Auf der Straße wird viel mehr Aufmerksamkeit notwendig, weil man eben einen großen Kasten bewegt und keinen flinken Flitzer. Vielleicht ist es in dem Fall besser die Konzentration für das Lenken aufzuheben und die Schaltung einfach der Automatik zu überlassen.

Die Rendite vom Kauf ermitteln

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sich ein neues Wohnmobil zu gönnen ist mit Ausgaben verbunden. Auf der anderen Seite sparen Sie sich damit Geld fürs Hotel. Doch hier stellt sich die Frage, wie viel genau das ist? Manche Menschen verreisen pro Jahr so oft wie möglich. Sie nutzen sogar die Wochenenden für kurze Trips mit Kind und Kegel. Bei dieser Lebensweise würde viel Geld für Hotels, Gasthäuser und Übernachtungen draufgehen. Stellt man solche Ausgaben den Anschaffungskosten gegenüber, dann ergibt sich da eine positive Rendite. Doch für Singles oder Kinderlose, die nur hin und wieder eine Urlaubsreise tätigen, für sie lohnt sich das eher weniger. Vor allem dann, wenn sie gerne Fernreisen unternehmen. Denn mit dem Mobil wird es schwer den Kontinent zu verlassen. Man ist ein Stückweit damit regional gebunden. Bei einer solchen Klientel ist eine Anschaffung nicht unbedingt ein finanzieller Gewinn.